virtual things – gebündelte Kompetenz für effiziente Unternehmenssoftware.

virtual things verbindet die Kompetenz und das Wissen von spezialisierten Experten aus verschiedenen Fachgebieten der Informationstechnik.

WAS können wir für Sie tun?

virtual things möchte kleinen sowie mittelständischen Unternehmen die Einführung und den Betrieb einfacher, zuverlässiger Unternehmenssoftware ermöglichen. Die eingesetzte Software soll Sie bei Ihren täglichen Verwaltungsaufgaben unterstützen und entlasten. Gleichzeitig soll Ihnen die notwendige Flexibilität bei der Weiterentwicklung Ihres Geschäfts erhalten bleiben. Deshalb hat es sich virtual things zum Ziel gesetzt, eine freie, für Sie kostenlose Software zu schaffen, die eine ernstzunehmende Alternative zu proprietärer Unternehmenssoftware darstellt.

WIE arbeiten wir?

Höchste Produktqualität unter Verwendung neuester technischer Standards, eine transparente Arbeitsweise sowie der Fokus auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden sind für uns genauso selbstverständlich wie eine freundliche, offene Kommunikation. Gerne erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen die bestmögliche Softwarelösung für Ihr Unternehmen. Schließlich ist Ihre Zufriedenheit unsere beste Visitenkarte!

WER steckt hinter virtual things?

Korbinian Preisler (Diplom Betriebswirt, Geschäftsführer conceptlink und virtual things)

Mit seinem Unternehmen conceptlink sammelte Korbinian Preisler bereits zahlreiche Erfahrungen und interdisziplinäres Know-how im Spannungsfeld von IT und Betriebswirtschaft. Inhalte seiner Projekte waren die Konzeption von Schnittstellen zwischen Warenwirtschaftssystemen und der Buchhaltungsanwendung DATEV, die Konzeption und Administration komplexer IT-Infrastrukturen sowie die Einführung von Qualitätsmanagementsystemen in Dienstleistungsunternehmen.

Udo Spallek (Magister Artium, Geschäftsführer USIT und virtual things)

Ein großes Erfahrungsspektrum in den Schwerpunkten Coaching, Software-Testing und Dokumentation erwarb Udo Spallek bereits während seiner Tätigkeit als IT-Freelancer. Sein Unternehmen USIT ist spezialisiert auf die Beratung, Realisierung und Administration von Backoffice-Systemen für Verwaltungen, Arztpraxen und KMU. Im Rahmen seiner bisherigen Arbeit lernte Udo Spallek die Anforderungen seiner Kunden genau kennen: Software muss zuverlässig, in den Kosten kalkulierbar, einfach zu bedienen und leicht erweiterbar sein. Aufgrund seiner Erfahrungen über die Unzulänglichkeiten von Programmen, die diese Anforderungen einschränken, engagiert er sich seit 2002 bei verschiedenen Open-Source-Projekten im Bereich Finanzbuchhaltung und ERP (Enterprise Resource
Planning) und bringt das daraus entstandene Wissen in seine Arbeit bei virtual things ein.